Hands-on-Training | Zahnärzte

CAD/CAM gefertigte adhäsive Restaurationen aus Composite / Praxis-Seminar mit 3D-Livedemonstrationen

Praxis - Kurse

Kursdatum:
Freitag, 08.05.2020
09:00 - 17:00 Uhr
ICDE Schaan, Liechtenstein
Prof. Dr. med. dent. Ivo Krejci
CHF 650.00 / € 605.00

Kursregistrierung

Ich bin damit einverstanden, dass meine oben eingegebenen Daten von der Ivoclar Vivadent AG und den Gesellschaften der Ivoclar Vivadent Gruppe gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, um mich mit Informationen über Produkte, Dienstleistungen oder Aktivitäten der Ivoclar Vivadent Gruppe per Telefax oder per E-mail zu versorgen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an info@ivoclarvivadent.com widerrufen. *

Alle Felder mit * müssen ausgefüllt sein.

 In der Kursgebühr inbegriffen ist folgendes, attraktives Materialpaket im Wert von: CHF 145.71
• 1 «Tetric Power Fill System Kit», bestehend aus Adhese Universal, dem Einkomponenten-Universaladhäsiv,
Tetric PowerFill als modellierbares und Tetric PowerFlow als fliessfähiges 4-mm-Composite, welche durch das intelligente Lichtgerät Bluephase PowerCure in jeweils 3 Sekunden ausgehärtet werden können.

Kursbeschreibung

Seit der Einführung des CEREC-Systems in den frühen achtziger Jahren werden CAD/CAM-Restaurationen mit keramischen Werkstoffen assoziiert. Dabei stehen seit über zehn Jahren auch Composites in der Form von CAD/CAM-Blöcken zur Verfügung – beinahe unbemerkt, da die Blöcke häufig als Hybridkeramik bezeichnet werden. Diese Composites bieten im Vergleich zur Keramik sowohl für den Zahnarzt, als auch für den Patienten bedeutende Vorteile.
Das intensive Seminar schult sowohl Theorie als auch Praxis: Zu Beginn widmet sich das Training der Klassifizierung von CAD/CAM-Materialien sowie den Unterschieden zwischen ätzbaren Keramiken, Zirkonoxid, Hybridkeramik, kunststoffinfiltrierter Keramik und Composite. Im Fokus steht zudem die Frage, wann direkt bzw. indirekt restauriert werden sollte. Weiters werden die klinischen Indikationen und Kontraindikationen der CAD/CAM-Werkstücke aus Composite für die indirekten Versorgungen besprochen. Nach Ausführungen zur Zahnpräparation bei adhäsiven Compositewerkstücken werden ihre korrekte adhäsive Vorbehandlung und Befestigung sowie die Überschussentfernung, Ausarbeitung, Nachsorge und Reparatur diskutiert.

Praktischer Teil:
- Korrekte Präparation für adhäsive CAD/CAM-Restaurationen aus Composite
- Einfache und effiziente Kofferdamtechnik
- Verlegen subgingival liegender Ränder nach supragingival
- Kavitätenversiegelung und Glasfaserverstärkung von vitalen und devitalen Zähnen mit Infraktionen
- Rationelle Herstellung von CAD/CAM-Werkstücken aus Composite
- Adhäsive Vorbehandlung der Kavitätenoberfläche und der Werkstückoberfläche
- Befestigung und Überschussentfernung mit lichthärtenden Composites
- Reparaturen und Modifikationen

Kursziel:
Die Teilnehmenden erhalten einen vertieften Einblick in die Möglichkeiten, die Indikationen, die Kontraindikationen sowie die genauen klinischen Protokolle der CAD/CAM-gefertigten adhäsiven Restaurationen aus Composite und können das Wissen in der Praxis anwenden.

Zielgruppe:
Zahnärzte und Zahnärztinnen, die an indirekten, CAD/CAM-gefertigten Restaurationen aus Composite interessiert sind.

 

Mehr Praxis - Kurse