Kurstermin | Zahnarzt/Assistent

Zahnärztliches Marketing kompakt

Praxis - Kurse

Kursdatum:
Freitag, 05.04.2019
14:00 - 18:00 Uhr
ICDE Wien, Österreich
Dr. Sebastian Schulz
€ 190.00
Hinweis:
Die Veranstaltung ist mit 5 ZFP-Punkten bei der österreichischen Zahnärztekammer anerkannt.

Kursregistrierung

Ich bin damit einverstanden, dass meine oben eingegebenen Daten von der Ivoclar Vivadent AG und den Gesellschaften der Ivoclar Vivadent Gruppe gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, um mich mit Informationen über Produkte, Dienstleistungen oder Aktivitäten der Ivoclar Vivadent Gruppe per Telefax oder per E-mail zu versorgen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an info@ivoclarvivadent.com widerrufen. *

Alle Felder mit * müssen ausgefüllt sein.

Von der Empfehlung über klassische Medien bis zu digital - was ist wichtig und warum?

Das Marketing für zahnärztliche Praxen/Ordinationen hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Die Flut neuer Medien, höhere Ansprüche der Patienten an professionelle Kommunikation sowie die neuen mobilen Endgeräte tragen zur dieser Bedeutung bei, stellen die Inhaber aber gleichzeitig vor viele Fragen: Was ist wirklich wichtig? Über welchen Kanal kommen die Patienten und wie treffen sie Auswahlentscheidungen? Was interessiert die Patienten in welchem Medium (z. B. auf der eigenen Homepage)? Vor dem Hintergrund von über 700 betreuten Praxen in D/A/CH beantwortet ein ausgewiesener Spezialist in diesem Bereich die wichtigsten Fragen anhand vieler konkreter Beispiele aus über 11 Jahren Marketingerfahrung im Dentalbereich.

Kursinhalt:

  • Wie suchen Patienten heute ihren Zahnarzt und was bedeutet in diesem Kontext „Positionierung“? Wie gewinne ich hier neue Patienten?
  • Warum und wie hängen Empfehlungen und digitale Medien längst im Auswahlprozess des Zahnarztes zusammen?
  • Warum ist die Praxishomepage längst Dreh- und Angelpunkt der Patientenkommunikation und wie baue ich diese auf, um Potenziale auszuschöpfen?
  • Welche Rolle spielt in diesem Kontext die Differenzierung in Neu- und Bestandspatienten und wie bediene ich die divergenten Informationsbedürfnisse?

 

 

Mehr Praxis - Kurse