Kurstermin | Zahntechniker

Sofortversorgte Implantate im digitalen Workflow

Labor - Kurse

Kursdatum:
Freitag, 08.11.2019
09:00 - 17:00 Uhr
ICDE Wien, Österreich
Stefan Remplbauer
€ 280.00

Kursregistrierung

Ich bin damit einverstanden, dass meine oben eingegebenen Daten von der Ivoclar Vivadent AG und den Gesellschaften der Ivoclar Vivadent Gruppe gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, um mich mit Informationen über Produkte, Dienstleistungen oder Aktivitäten der Ivoclar Vivadent Gruppe per Telefax oder per E-mail zu versorgen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an info@ivoclarvivadent.com widerrufen. *

Alle Felder mit * müssen ausgefüllt sein.

Digital geplant und designed - schon vor der OP

3D-Druckverfahren, also aufbauende Verfahren zur Herstellung zahntechnischer Restaurationen, finden zunehmend Verbreitung auch in der Zahntechnik. Speziell in Kombination von digitalen Scan- und Design-verfahren birgt der 3D-Druck großes Anwendungspotenzial. Damit können auf modernste Weise digitale Aufbissschienen, Bohrschablonen, Meistermodelle, Prothesenbasen, Modellguss-Gerüste etc. hergestellt werden.
Macht es Sinn, Einzelzahnimplantate mit Schablone zu implantieren?
Ja, auch im Bereich komplexer Behandlungsverfahren bietet diese Technologie Vorteile, weil vor der OP die provisorische Implantatkrone bereits am Tray des Zahnarztstuhles liegt und somit auf unangenehme Kunststoffprothesen in der Einheilphase verzichtet werden kann. Im Kurs wird der gesamte Prozess vom Planen der Implantat zum Design der Bohrschablone und weiter bis hin zur fertigen, provisorischen Versorgung gelehrt.

Kursinhalt:

  • Überblick über Intraoralscan und die Möglichkeiten im digitalen Workflow
  • Unterschied Vollnavigiert und Pilotsystemen

Hands on Kurs:

  • Das Implantat wird anhand eines Patientenfalles mit Hilfe einer Planungssoftware geplant
  • Ausgehend von dieser Planung wird danach eine Bohrschablone designed
  • Anhand der Implantatsposition wird die provisiorische PMMA Krone auf einer rotationsfreien Klebebasis designed
  • Als Positionierungshilfe für den Chirurgen wird danach eine Übertragungsschiene konstruiert

Mehr Labor - Kurse