Kurstermin

Zirkondioxid oder Lithium Disilikat? … Standard- oder individuelle Patientenfarbe?

Labor - Kurse

Kursdatum:
Donnerstag, 08. - Freitag, 09.10.2020
09:00 - 17:00 Uhr
Dental Training Center August Bruguera, Spanien
August Bruguera Alvarez
€ 850.00
Hinweis:
Kurssprache ist Englisch!

Kursregistrierung

Ich bin damit einverstanden, dass meine oben eingegebenen Daten von der Ivoclar Vivadent AG und den Gesellschaften der Ivoclar Vivadent Gruppe gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, um mich mit Informationen über Produkte, Dienstleistungen oder Aktivitäten der Ivoclar Vivadent Gruppe per Telefax oder per E-mail zu versorgen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an info@ivoclarvivadent.com widerrufen. *

Alle Felder mit * müssen ausgefüllt sein.

Das Ziel dieses Kurses ist zu analysieren, welches dieser Gerüstmaterial sich für welche klinische Situation am Besten eignet. Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass sich weder Zirkondioxid noch Lithium Disilikat für alle klinischen Fälle gleich eignen. Jedes Material hat seine speziellen mechanischen Eigenschaften und die Wahl sollte der gestellten Indikation entsprechen.

In diesem Kurs werden wir die Frage nach den Grenzen der CAD/CAM gefertigter Restaurationen beantworten. Wir analysieren die realen Möglichkeiten, die dem Labor erhöhte Produktivität und Flexibilität bieten. Die CAD/CAM Technologie erlaubt uns nicht nur die Herstellung von Kronen und Brücken, sondern bietet auch bei Implantat-gestützten Restaurationen ganz entscheidende Vorteile.

Weiter untersuchen wir, welche Arten von Implantatgestützten Restaurationen gerade mit der CAD/CAM Technologie auf einfache und verlässliche Art und Weise machbar sind. Dabei gehen wir auf die Eignung von Zirkondioxid für Implantat-Suprakonstruktionen ein und zeigen auf, wie diese mit IPS e.max CAD oder IPS e.max Press realisiert werden.

Anschliessend wenden wir uns den Schichtmaterialien zu. 

Dabei diskutieren wir zwei unterschiedliche Situationen bei der Herstellung der Verblendung:

  1. ohne den Patienten
  2. mit einem Patienten 

 
  1. Hier führen wir eine spezielle Schichtung auf Basis einer Standardfarbe wie z.B. A3 durchführen, welche uns die Sicherheit gibt ein Ergebnis zu erzielen, das sich sehr gut in das natürliche Umfeld eingliedert.
  2. Zweifellos gehört die Restauration eines zentralen Schneide-zahnes zu den Arbeiten, die uns das grösste Kopfzerbrechen bereiten. Um eine Lösung zu demonstrieren, werden wir am zweiten Tag einen Kursteilnehmer als Patienten auswählen und einen seiner Schneidezähne kopieren.

Gemeinsam bestimmen wir die Farbe, gestalten ein Schichtschema und lernen eine einfache Technik kennen, die es uns ermöglich diesen Zahn optimal zu reproduzieren. Nach dem Rohbrand werden wir zahnmorphologische Aspekte, Oberflächentextur und die Glasur besprechen, um unserer Arbeit ein optimales finish und somit ein möglichst naturnahes Aussehen zu verleihen. 

Programm:

  1. Tag – Theorieteil zum Einstieg in die beiden Tage. Anschliessend erfolgt die Schichtung einer Krone basierend auf der Standardfarbe A3. Danach analysieren wir anhand des Meistermodells die Morphologie des Zahnes sowie dessen Oberflächengestaltung. Zu guter letzt erfolgt die Durchführung des Glasurbrandes.
  2. Tag – Farbnahme am Patienten (ein Kursteilnehmer), Erstellen eines adäquaten Schichtschemas, individuelle Schichtung der verschiedenen Massen und Farben, Fixierungsbrand und zweiter Brand. Schlussendlich die Fertigstellung der Verblendung sowie das Anbringen der individuellen Oberflächentextur und Glasur/Politur.

 
Anmeldung und Details:
  • Kurspreis: 850€
  • Kurspreis inkl. Hotel: 1.130€
    4* Hotel inkl. Frühstück
    Eurostars Monumental 
    Carrer del Consell de Cent, 498 - 500
    08013 Barcelona
    www.eurostarhotels.com
 
*Preis für ein Einzelzimmer; Doppelzimmer auf Anfrage
*exkl. Flug; die Anriese ist individuell zu organisieren
 
Die Fortbildungsreise ist mit max. 11 Personen begrenzt. Die Registrierung erfolgt nach Einlangen der Anmeldung und Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Bei Anmeldung ist der volle Kurspreis fällig. Erst nach Einlangen der Zahlung der Teilnahmegebühr ist der Kursplatz verbindlich reserviert.
Mehr Labor - Kurse